Dienstag, 1. Dezember 2015

Das Vermächtnis des Flammenmädchens

Ari ist nicht mehr das Siegel Salomons, das heißt aber nicht, dass die Dschinn sie jetzt in Ruhe lassen. Der boshafte Asmodeus ist noch längst nicht fertig mit ihr, und so mancher rachsüchtige Feuergeist lechzt nach ihrem Blut. Nur gut, dass Ari als Jägerin immer besser wird. Zusammen mit ihrem geliebten Jai bildet sie ein unschlagbares Team, doch Charlies Schicksal überschattet das junge Glück. Ari will nicht akzeptieren, dass sie ihren besten Freund an die dunkle Seite verloren hat, und wagt einen letzten Rettungsversuch. Als der scheitert und auch noch einen mächtigen Feind auf den Plan ruft, sieht sie keinen anderen Ausweg: Sie muss den Gefallen einklagen, den Azazil ihr schuldet. Allerdings ahnt sie nicht, was sie damit heraufbeschwört? (Quelle: HarperCollins)
 

Meine Meinung:

Ich mag die Flammenmädchen-Reihe sehr und habe mich schon eine Weile auf den Abschlussband gefreut. Samantha Youngs Schreibstil ist sehr leb- und bildhaft und es macht ungeheuer Spaß, ihren Worten zu folgen.
 
Das Cover ist genauso schön wie seine Vorgänger und würde ich die Serie nicht so oder so lieben, dann hätte dieses Buch im Vorbeigehen definitiv meine Aufmerksamkeit erregt, da es bei den tollen Farben ein echter Hingucker ist.

Kleine, gut eingearbeitete Rückblicke haben mir schnell wieder beim Einstieg in das spannende Finale geholfen, das ich dann auch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Angeheizt vom erwartungsvollen Klappentext und dem geheimnisvollen Prolog bin ich sofort wieder in die magische Welt von Ari und Jay eingetaucht. Da ich niemanden die Freude auf den letzten Teil verderben möchte, werde ich mich inhaltlich eher bedeckt halten. Soviel sei aber gesagt: Fans der Reihe werden voll und ganz auf ihre Kosten kommen! Ari muss viele Herausforderungen bestehen, doch mit Jay und ihren Freunden an ihrer Seite scheint kein Weg unmöglich.
 
Die Charaktere des Romans haben mir wieder gut gefallen. Ari und Jay haben ein tolles Zusammenspiel und ich mag es, wenn sie sich gegenseitig anfrozzeln. Zusammen konnten sie mich voll und ganz überzeugen. Beide haben sich im Laufe der Geschichte weiterentwickelt und kommen dadurch auch sehr glaubhaft herüber. Doch auch die anderen Charaktere sind toll dargestellt und runden das Gesamtbild angenehm ab.
 
Ich liebe den magischen Weltenaufbau von Samantha Young rund um die Dschinns. Insgesamt konnte mich der abschließende Band voll und ganz begeistern. Die Handlung ist sehr ereignisreich, spannend und vor allem auch sehr emotional und kann dabei überraschende Wendungen vorweisen. Das tolle Finale macht das Buch letztendlich zu einem wundervollen Lesererlebnis und alle losen Enden werden zusammengeführt.
 
Fazit:

Mit "Das Vermächtnis des Flammenmädchens" ist Samantha Young ein toller Abschluss zu einer Jugendfantasyserie rund um das Thema Dschinns gelungen. Gespannt bin ich dem Geschehen gefolgt, dass stets abwechslungsreich und unterhaltsam war. Dabei hat sie mich in eine magische Welt entführt, die ihresgleichen sucht und auch nach dem vierten Band noch frisch und unverbraucht daherkommt.






Klappenbroschur mit 400 Seiten
Verlag: HarperCollins - ya!
Autorin: Samantha Young
Übersetzer/in: Ivonne Senn
 
Facebookauftritt des Verlags → HIER
erschienen: 10.11.2015
Preis: 12,99 Euro
ISBN: 9783959670128
 
mehr Infos, Leseprobe und Einkauf über Verlag möglich → HIER
Website der Autorin → HIER

Vielen Dank an HarperCollins für die Zusendung eines Rezensionsexemplars.