Freitag, 15. Januar 2016

Heartbeat

Quelle: larasteel.de
Mary Cassidy ist eine New Yorker Ärztin, die kurz vor Weihnachten einen besonders traurigen, kleinen Patienten hat: den 5jährigen Marlon, der mit seinem Vater, dem Hollywoodstar Aaron Stetson, im Flugzeug abgestürzt ist, und als einziger überlebt hat. Zwei Tage vor Heiligabend wird sie plötzlich von einem Mann angesprochen, der behauptet der tote Vater des Jungen zu sein. Er bittet sie um Hilfe, denn der Absturz war vielleicht kein Unfall und er hat nur bis Heiligabend Zeit, seinen eigenen Mord aufzuklären. Zuerst hält Mary den gutaussehenden Fremden für einen Spinner, doch als sie feststellen muss, dass niemand außer ihr ihn sehen oder berühren kann, wird ihr rationales Weltbild auf den Kopf gestellt. Mary beschließt dem attraktiven Geist bei seiner Suche zu helfen und erliegt schon bald seiner unerhörten Anziehungskraft. Als sie dann plötzlich selbst ins Fadenkreuz gerät, geht es für Mary nicht mehr nur um ihre Gefühle .... sondern um Leben und Tod. (Quelle: larasteel.de)
 

Meine Meinung:

Ich war auf der Suche nach einer schönen Weihnachtsgeschichte und bin dabei über dieses schöne Buch von Lara Steel gestolpert.

Die Geschichte hat mich gleich gefangengenommen und dann konnte ich nicht anders, als alles in einem Rutsch durchzulesen. Ich mochte Mary sofort und das Schicksal von Marlon hat mich unmittelbar berührt.

Zwar gab es hier nicht viel Unvorhersehbares, aber wenn ich so etwas will, dann greife ich zu einem anderen Genre. Hier hat für mich einfach alles gepasst. Die ganze Geschichte war rundum gelungen und es ist der Autorin gut gelungen, alle Fäden am Ende zusammenführen, auch jene, von denen ich dachte, dass sie nicht so wichtig wären.

Hier wurden so viele Gefühle zum Leser transportiert; ich habe gelacht, geweint und mitgelitten und dabei mehr als ein Taschentuch verbracht. Wenn ein Buch es schafft, mich so sehr zu berühren, dann macht eine Autorin etwas definitiv voll und ganz richtig.

Fazit:

Mit "Heartbeat" hat Lara Steel mir einen spannenden und unterhaltsamen Nachmittag geschenkt. Gespickt mit Romantik, einem Hauch Fantasy, einer Kriminalgeschichte und sehr viel Gefühl hat mich der Roman lange nicht losgelassen und ist nicht nur zu Weihnachten ein sehr guter Griff. Das war ganz sicher nicht mein letztes Buch der Autorin.



 
Taschenbuch mit 182 Seiten
Autor/in: Lara Steel 
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
erschienen:
07.12.2013 
Preis: 7,99 Euro
ISBN: 978-1494413958
mehr Infos, Leseprobe und Einkauf über Verlag möglich → HIER
Website der Autorin → HIER