Samstag, 8. Juni 2013

Prinz Leon und der schwarze Magier

Das Waisenhaus ist das Zuhause des 10-jährigen Leons. Doch dort hat er es nicht leicht, so dass er sich oft vor den anderen Kindern versteckt. Als er eines Tages mal wieder Zuflucht sucht, krabbelt er in einen hohlen Baumstamm und findet sich plötzlich im Königreich Rumin wieder! Dort macht er die Bekanntschaft des Drachen Feo, der ihn über seine wahre Herkunft aufklärt und ihm erzählt, dass ein böser Zauberer seine Eltern gefangenhält. Gemeinsam begeben sich die beiden in ein unglaubliches Abenteuer.

Meine Meinung:

Ich habe Leon gleich unmittelbar ins Herz geschlossen. Die anderen Kinder im Waisenhaus ärgern ihn und es fällt ihm schwer, Freundschaften zu schließen. Als er plötzlich ins Reich Rumin gelangt, freundet er sich mit dem kleinen Drachen Feo an. Zusammen versuchen sie Leons Eltern zu befreien. Anfänglich hat Leon noch sehr große Zweifel an sich und dem Gelingen seiner Mission, doch die gemeinsamen Abenteuer stärken sein Selbstvertrauen, ebenso wie der Glaube anderer an ihn.

Die Charaktere sind alle sehr liebevoll vom Autor gestaltet und gerne nimmt man an ihrem Schicksal Anteil. Die kindgerechte Sprache hat mich beim Lesen verzaubert und auch die Spannung war durchgehend spürbar. Sehr schöne Illustrationen komplettieren das Leseerlebnis und geben der Geschichte einen sehr schönen Rahmen.

Fazit:

"Prinz Leon und der schwarze Magier" von Patrick Grasser ist ein fantastisches Kinderbuch, das in einer tollen, kindgerechten Sprache geschrieben ist. Hier wird die wunderbare Macht der Freundschaft thematisiert und wie wichtig es ist, seine Ängste zu überwinden. Die tollen Charaktere haben die Geschichte zu einem echten Leseerlebnis werden lassen.





Taschenbuch mit 116 Seiten
Verlag: bookshouse
Facebookauftritt des Verlags → HIER
erschienen: 01.02.2013
Alter: ab 7 Jahren
Preis: 7,99 Euro
ISBN:
978-9963724239
mehr Infos, Leseprobe und Einkauf über Verlag möglich → HIER
Website des Autors → HIER

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen