Mittwoch, 24. Juni 2015

The Escorts: Jace

"Jace Jamison ist die fleischgewordene Fantasie jeder Frau: Er ist der mysteriöse Geschäftsmann, der lustvolle Spielchen treibt, der tätowierte Bad Boy, der im Schlafzimmer zum Tier wird und der verständnisvolle Liebhaber, der seinem weiblichen Gegenüber jeden Wunsch von den Augen abliest. Jace ist alles, was er für die Frau in seinen Armen sein sollte – denn er gehört zur Elite der Escorts in Las Vegas.
 
Wer Jace wirklich ist, weiß jedoch niemand und daran soll sich auch nichts ändern. Erst als er auf die attraktive Eventmanagerin Adrienne trifft, die völlig immun gegen seinen Charme zu sein scheint und ihm die kalte Schulter zeigt, wird sein Interesse an mehr als nur Sex mit einer Frau geweckt. Jace setzt alles daran, Adrienne für sich zu gewinnen, bis die Sünden seines bisherigen Lebens ihn einholen und alles zu zerstören drohen …" (Quelle: Romance Edition)

Meine Meinung:

Das Cover des Buches ist ein echter Hingucker und der Klappentext hatte mich auch sofort angesprochen und, da es mal wieder Zeit für mich war, einen Abstecher in die Erotic Romance-Sparte zu machen, musste dieses Buch einfach zu mir.

Der Einstieg in das Geschehen ist dann auch ziemlich schnell und direkt und gleichzeitig eine klare Ansage, aus welchem Genre dieses Buch stammt. Man lernt Jace direkt bei seiner Arbeit kennen und ich für meinen Teil mochte ihn sofort. Er ist nicht nur optisch, sonder auch charakterlich ein Mann, dem die Frauen zu Füßen liegen. Durch seine Arbeit hat er sich einen gewissen Lebensstandard geschaffen; mit beidem ist er sehr zufrieden. Doch er ist niemand, der sich auf dem Erreichten ausruht und so hat er bestimmte Pläne für seine Zukunft. Die Begegnung mit Adrienne gehörte allerdings nicht dazu.

Diese ist ebenfalls in ihrem Beruf sehr erfolgreich. Nach einem privaten Rückschlag hat sie sich entschlossen, sich in der Zukunft mehr auf ihre Arbeit zu konzentrieren. Sie ist Jace bereits gelegentlich ohne dessen Wissen über den Weg gelaufen und hält ihn für einen Frauenheld. Obwohl sie ihn sehr anziehend findet, lehnt sie ihn deswegen zunächst ab.

Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten geschildert und vermittelt so mehr Einblick in die beiden Charaktere. Beide sind klar umrissen und auch auf Anhieb sympathisch. Es hat Spaß gemacht, ihre Annäherung zu verfolgen und auf die unausweichliche Konfrontation zuzusteuern. Trotz dieser Vorhersehbarkeit habe ich jede einzelne Minute des Lesens in vollen Zügen genossen, denn Isabel Lucero weiß nicht nur, wie man erotische Szenen gut beschreibt, sondern hat auch ansonsten einen sehr angenehmen Schreibstil.

Besonders gefallen hat mir auch, dass man die Protagonisten der nachfolgenden Bände schon einmal kennenlernen durfte und einen leichten Vorgeschmack auf das weitere Geschehen bekommen hat. Ich bin jetzt schon wahnsinnig gespannt, wie es weitergeht, zumal das offene Ende bei mir gewisse Erwartungen erweckt hat.

Fazit:

"The Escorts: Jace" von Isabel Lucero ist ein unterhaltsamer Roman aus der Sparte Erotic Romance. Mit ihrem tollen Schreibstil und den gut dargestellten und sympathischen Charakteren konnte mich die Autorin an die Seiten fesseln und hat obendrein in mir den Wunsch geweckt, am liebsten gleich weiterlesen zu wollen. Gut, dass ich nur bis Oktober warten muss. 





Taschenbuch mit 260 Seiten
Verlag: Romance Edition
Facebookauftritt des Verlags → HIER
erschienen: Mai 2015
Übersetzer/in: Stefanie Zurek
Alter: ab 18 Jahren
Preis: 12,99 Euro
ISBN: 
978-3902972453
mehr Infos und Leseprobe → HIER
Seite der Autorin → HIER

Vielen Dank an den Romance Editon Verlag für die Zusendung eines Rezensionsexemplars.
 

Kommentare:

  1. Hey =)

    Danke für deine Meinung zum Buch. Ich bin gerade durch die Blogtour darauf aufmerksam geworden und es wandert hiermit sofort, augenblicklich und ohne Umwege auf meine Wunschliste. Ich möchte Jace auf jeden Fall kennenlernen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      ja, genaus so ist das richtig. :D

      LG Petra

      Löschen
  2. Klingt etwas wie Crossifre ich mag aber diese Art von Buch ganz gerne :) Kommt somit mal auf die Wulli. Schöne Rezi ohne Spoiler :)
    Glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Sunny. Ich bin gespannt, wie Dir "Jace" gefallen wird.

      LG Petra

      Löschen