Samstag, 15. Februar 2014

Traumstimmen

Hanna hat in den letzten Jahren viele Psychologen kennengelernt. Keiner konnte ihr bislang helfen, weswegen sich das Mädchen immer tiefer in sein Schneckenhaus zurückgezogen hat. Fast jede Nacht hat sie furchteinflößende Träume, doch das Schlimmste daran ist, dass sie dabei mit einer anderen Stimme spricht!

In der Schule geht sie ständig auf Abstand zu ihren Mitschülern und selbst Joshua, in den sie sehr verliebt ist, lässt sie nicht näher an sich heran.

Als sie dann in die Praxis von Frau Martin, einer Traumexpertin, kommt, scheint sich endlich etwas für Hanna zu ändern. Doch die Expertin vermutet, dass Hanna einer Verstorbenen helfen soll, unerledigte Dinge zu klären und mit dieser Erklärung kann das Mädchen zunächst gar nicht umgehen. Eine zufällige Begegnung lässt sie jedoch umdenken und Hanna begibt sich auf eine nicht ganz ungefährliche Reise.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin in "Traumstimmen" ist jugendlich-locker und macht den Einstieg in diese interessante Geschichte sehr einfach. Es war leicht, dem spannenden Roman zu folgen, nicht zuletzt auch wegen der sympathischen Charaktere

Hanna ist ein besonderer Mensch. Aus dem einst lebhaften und lebensfrohen, jungen Mädchen ist innerhalb kürzester Zeit ein in sich gekehrter Mensch geworden, der Angst hat, von anderen Menschen verletzt und ausgegrenzt zu werden. Und das alles nur wegen ihrer Träume, die sie ängstigen und, in denen sie mit fremder Stimme spricht.

Joshua ist der einzige Mensch, der trotz Hannas Verhalten Kontakt mit ihr haben möchte. Es verletzt ihn, dass Hanna sich ihm nicht öffnen mag, denn er spürt, dass sie eine Last mit sich herumträgt. Auch ihre immer enger werdende Beziehung scheint Hanna nicht umstimmen zu kommen. Zu groß ist die Angst vor Zurückweisung.

Trotz der eher ruhigen Handlung kam bei mir beim Lesen keine Langeweile auf. Gemeinsam mit Hanna fieberte ich einer Lösung ihrer Probleme entgegen und habe ebenso wie sie, die Hoffnung nie aufgegeben.

Fazit:

"Traumstimmen" von Jennifer Hauff ist ein bewegender Jugendfantasyroman, der sich unter anderem mit dem Leben nach dem Tod auseinandersetzt. Tolle Charaktere und eine spannende Idee sorgen für ausgezeichnete Unterhaltung, die nie Längen aufkommen lässt.






Flexcover mit 320 Seiten
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf 

Facebookauftritt des Verlags → HIER
erschienen: 01.12.2013 

Preis: 14,95 Euro
ISBN: 978-3-86265-250-1 

mehr Infos, Leseprobe und Einkauf über Verlag möglich → HIER
Website der Autorin → HIER

Vielen Dank an den Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag für die Zusendung eines Rezensionsexemplars.