Dienstag, 21. Juli 2015

Harriet - versehentlich berühmt: Hotdogs und High Heels

Nachdem Harriet sich fast an das Model-Leben gewöhnt hat, scheint es auch schon wieder vorbei zu sein. In der Schule läuft es gewohnt chaotisch für sie und zu Hause hat ganz klar ihre kleine Schwester Tabitha das Sagen - und das, obwohl sie noch gar nicht reden kann.

Als ihre Eltern ihr eröffnen, dass die Familie für einige Monate nach New York ziehen wird, fühlt sich Harriet hin- und hergerissen. Dann fasst sie den Plan, in New York als Model ganz groß ´rauszukommen, doch wer Harriet kennt, weiß, dass bei ihr selten etwas nach Plan läuft.

Meine Meinung:

Harriet Manners geht in die dritte Runde und dieses Mal erobert sie New York!

Ich mag die Reihe rund um die chaotische und liebenswerte Harriet und habe mich sehr über das Erscheinen eines neuen Bandes gefreut. Harriet Manners ist und bleibt ein großartiger Charakter. Sie ist klug, belesen und liebt es, anderen die Welt zu erklären. Am liebsten würde sie ihr ganzes Leben planen und macht für alles Listen.

Schon allein wegen ihrer Intelligenz ist sie eine Außenseiterin in der Schule, dazu kommt noch ihre meist sehr schräge Art. Auch im dritten Teil kämpft sie während ihrer Schulzeit gegen die fiese Alexa, die es sich zum Auftrag gemacht zu haben scheint, Harriet zu quälen.

Da hilft es natürlich auch nichts, dass sich die Wege von ihrer besten Freundin Nat und ihr zu trennen scheinen.
Getoppt wird das alles durch Harriets Umzug nach New York, den sie sich ganz anders erträumt hat. Sie scheint dort mehr oder weniger auf sich allein gestellt zu sein und fühlt sich von ihren Freunden und ihrer Familie vernächlässigt. Die Privatlehrerin, die ihre Eltern für sie engagiert haben, gibt Harriet ausgerechnet das Gefühl, dumm zu sein und nimmt ihr somit den letzten Bereich, in dem sich das Mädchen sicher fühlt.
 
Auch die Beziehung zu Nick, dem Jungen, der ihr Herz höher schlagen lässt, steht auf wackligen Füßen und so hat mein Herz mit der armen Harriet geblutet und gespannt die Ereignisse verfolgt. 
Die Charaktere dieses Buches waren wieder einmal allesamt sehr schön gezeichnet, herrlich überzogen und mit ihrer jeweiligen Persönlichkeit einfach nur einzigartig. Schade fand ich, dass durch den Wohnortwechsel ihre Freunde Nat und Toby natürlich nicht so präsent wie sonst waren.

Das Ende war für mich etwas überraschend, aber auf jeden Fall sehr gut gelungen und authentisch.

Fazit:

"Harriet - versehentlich berühmt: Hotdogs und High Heels"
ist eine tolle Fortsetzung der Reihe und zeigt wieder einmal, wie wichtig Ehrlickeit anderen und einem selbst gegenüber ist. Gewürzt mit enorm viel Humor durfte ich Harriet auf ihrer Reise begleiten, in der sie natürlich wie gewohnt auf jede Menge skuriller Charaktere trifft.    






gebundenes Buch mit 400 Seiten
Autor: Holly Smale
 

Verlag: Arena
Facebookauftritt des Verlags → HIER
erschienen: Juni 2015
Alter: ab 11 Jahren

Preis: 14,99 Euro
ISBN: 
978-3-401-06934-0
mehr Infos und Leseprobe → HIER
Website der Autorin → HIER

Vielen Dank an den Arena Verlag für die Zusendung eines Rezensionsexemplars.

Kommentare:

  1. Huhu, die Reihe kannte ich bisher gar nicht. Aber es hört sich nach einer leichten und unterhaltsamen Lektüren an, die sich perfekt bei dem schönen Wetter am See liest. Werd daher mal einen zweiten Blick riskieren.

    Liebste Grüße, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nelly,

      das lohnt sich auf jeden Fall, aber ich würde Dir empfehlen auf jeden Fall mit dem ersten Band zu beginnen .

      Liebe Grüße, Petra

      Löschen