Dienstag, 16. September 2014

Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe

Der Tod einer Jo bislang unbekannten Tante ihrer Mutter führt die Familie nach Dänemark, um die notwendigen Angelegenheiten des Erbes zu regeln. Das 11-jährige Mädchen ist begeistert von der Reise, denn sie liebt das Wasser und freut sich, einige Zeit am Meer verbringen zu dürfen, das ihrer Mutter im Gegensatz zu ihr eine merkwürdige und unerklärliche Angst einflößt.

Beim Haus von Tante Mette angekommen, macht die Familie nicht nur die Bekanntschaft der Jansens, mit deren Tochter Julie sich Jo anfreundet, sondern auch von Bente, die eine Freundin der Tante war und ihnen bei allem behilflich sein will. Die Geschichten, die sie erzählt, sind gruselig und handeln von finsteren Meeresbewohnern und als Jo eines Nachts von einer ihr bekannten Melodie magisch ans Meer gezogen wird, beginnt für sie ein Abenteuer, das sie in große Gefahr bringt.

Meine Meinung:
 

"Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe" hat mich gleich von Anfang an verzaubert. Der wunderschöne Schreibstil von Nina Blazon hat dafür gesorgt, dass die Seiten einfach nur dahingeflogen sind und ich mich leider viel zu schnell schon am Ende der Geschichte wiedergefunden habe.  

Als Leser wird man gleich zu Beginn mitten ins Geschehen hineingezogen und die kontinuierlich anhaltende Spannung lässt einen auch nicht wieder los. So ganz nebenbei erfährt man dabei viele wundervolle Dinge über Hans Christian Andersen, die die Autorin mit in die Geschichte eingeflochten hat und dessen kleine Meerjungfrau hier noch eine wichtige Rolle spielen wird.

Die Charaktere sind so wundervoll und realitätsnah gezeichnet, dass sich jeder junge Leser problemlos mit ihnen verbunden fühlen kann und auch die detaillierten Beschreibungen der örtlichen Begebenheiten gaben mir das Gefühl, ein Teil der Geschichte zu sein und schürten dabei den Wunsch, den nächsten Familienurlaub unbedingt nach Dänemark zu verlegen.

Freundschaft in all seinen Facetten wird hier thematisiert und sehr schön altersentsprechend aufbereitet, ebenso, wie wichtig die Familie und gegenseitiges Vertrauen sind.
 

Die Idee zu der Geschichte war für mich unverbraucht und frisch und erschien mir wirklich gut umgesetzt. Dabei sorgt die Autorin stets für unvorhergesehene Wendungen und überrascht dann letztendlich mit einer Lösung, die zuvor nicht erkennbar war, aber dennoch sehr stimmig in den Rahmen der Handlung passt.

Das Lesen dieses Buches, das mit einem wundervollen Cover ausgestattet ist, war ein wahrer Genuss und ich kann es nur jedem - auch außerhalb der empfohlenen Altersangabe - uneingeschränkt empfehlen. 

Fazit:

Auch mit "Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe" hat mich Nina Blazon schnell wieder in ihren Bann geschlagen. Sie ist und bleibt für mich einfach
eine geniale Geschichtenerzählerin. Fasziniert habe ich den Roman verfolgt, der Märchengeschichte auf so wunderschöne Weise lebendig macht. Tolle und vielschichtige Charaktere haben mich ebenso wie die unvorhersehbare und spannende Handlung beeindruckt und ich wünschte, der Roman hätte nie geendet. 




gebundenes Buch mit 416 Seiten
Verlag: cbt 
erschienen: 01.09.2014 
Alter: ab 10 Jahren
Preis: 16,99 Euro
ISBN: 978-3-570-16287-3
mehr Infos, Leseprobe und Einkauf über Verlag möglich → HIER
Website der Autorin → HIER
 

Kommentare:

  1. Huhu!
    Noch wieder eine tolle Rezi zu dem Buch - ich muss es wohl doch an oberste Stelle auf meiner Liste setzen:)

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      auf jeden Fall! :-) So viele gute Meinungen können nicht lügen. ;)

      LG Petra

      Löschen
  2. Hey,
    deine Begeisterung steckt mich irgendwie an und ich will sofort in den nächsten Buchladen und mir das Buch holen :-)
    Also es kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste! Nina Blazon zählt sowieso zu meinen liebsten Autoren.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen