Dienstag, 25. November 2014

Charly & Gray - Zeit für Wunder

Wunder … wenn nicht zu Weihnachten, wann dann?
Ben glaubt nicht an Wunder. Gefasst sieht der Achtjährige einem Weihnachtsfest entgegen, bei dem seine sehnlichsten Wünsche sicher wieder nicht in Erfüllung gehen werden.
Charlotte, Bens alleinerziehende Mutter, hofft auf ein Wunder. Wie sonst soll sie sich und ihren Sohn über Wasser halten?
Grayson, Charlottes bester Freund, hat mit Wundern abgeschlossen. Der junge Witwer hat sich mit dem Schicksal abgefunden, das ihm vor Jahren seine Frau genommen hat.
Gibt es mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als Charlotte ahnt? Zeit für Wunder?(Textquelle: Oldigor Verlag)   

Meine Meinung:

Ich liebe die Romane von Kirsten Greco und habe mich sehr gefreut, als ihr neuestes Werk erschienen ist. Sie hat eine sehr flüssige und einfühlsame Art zu Schreiben und bisher habe ich jeden ihrer Romane genossen.

Besonders gut gefallen haben mir hier wie immer ihre Charaktere. Vielleicht liegt es daran, dass ich mit Romanen von Enid Blyton aufgewachsen bin, die dem Leser immer noch eine gewisse Wertvorstellung vermitteln, denn auch hier zeigen die Charaktere immer wieder, dass es noch gute Menschen auf dieser Erde gibt. Charly ist so jemand. Als alleinerziehende Mutter hat sie es nicht leicht, zumal sie immer noch schwer mit dem Verlust ihrer Mutter zu kämpfen hat. Nur gut, dass dieses Gefühl regelmäßig in der Vorweihnachtszeit gelindert wird. Den Grund dafür, den müsst ihr selber lesen, aber ich kann nur sagen, dass ich Charly um diese Möglichkeit beneide, auch wenn die Nachwirkungen sicherlich hart sein müssen.

Auch Gray weiß, was es bedeutet, einen geliebten Menschen zu verlieren, doch die Freundschaft mit Charly gibt ihm ebenso Halt wie umgekehrt. Zudem scheint er in seinem Beruf förmlich aufzugehen und mitsamt seiner Hilfsbereitschaft fände ich ihn allein schon so attraktiv, selbst, wenn er optisch mit seinem Charakter nicht mithalten könnte. Tut er aber nicht. Doch statt sich an seinem Anklang in der Damenwelt zu erfreuen, hilft er lieber Charly, die neben ihrem Studium auch noch arbeitet. Oft betreut er abends noch ihren aufgeweckten Sohn Ben.

Dessen Weihnachtswünsche bringen nicht nur seine Mutter durcheinander, sondern haben auch Auswirkungen auf eine ganze Reihe anderer Menschen. Es war schön mit ihnen gemeinsam Zeit verbringen zu dürfen. Dabei war ich oft so gerührt, dass sich auch die ein oder andere Träne hervorgestohlen hat.

Fazit:

"Charly & Gray - Zeit für Wunder" von Kirsten Greco ist ein wundervoller Kurzroman, der mich in eine winterliche Welt und direkt in Weihnachtsstimmung versetzt hat. Die wundervollen Charaktere und die schöne Handlung sind mir direkt ans Herz gegangen und rührten dieses teilweise sehr. Wer gefühlvolle Weihnachtsromane liebt, sollte hier unbedingt zugreifen. 





ebook mit ca. 85 Seiten
Verlag: Oldigor
Facebookauftritt des Verlags → HIER
erschienen: 18.11.2014

Preis 2,99 Euro, derzeit im Angebot für 0,99 Euro

ISBN: 978-3-95815-075-1
mehr Infos → HIER
Website der Autorin → HIER

Vielen Dank an Kirsten Greco für die Zusendung eines Exemplars ihres Romans.