Samstag, 19. Januar 2013

Blogparade (3)

3. Nenne ein Buch aus deiner Kindheit.

Als Kind habe ich unheimlich die Bücher von den drei Fragezeichen geliebt. Neben den ganzen üblichen Mädchenbüchern aus dem Schneiderbuchverlag, die ich natürlich auch verschlungen habe, waren Justus, Peter und Bob etwas Besonderes. Sie haben den Erwachsenen gezeigt, dass man auch Kinder ernstnehmen sollte, denn gemeinsam ist es ihnen gelungen, Geheimnisse zu lösen, an denen sich die Erwachsenen oftmals die Zähne ausgebissen haben. Insbesondere der Charakter von Justus Jonas hatte es mir angetan, da er nicht nur mit seiner außergewöhnlichen Klugheit überzeugt hat, sondern sich nie beirren ließ und mich mit seinem Selbstbewußtsein faszinierte. 

Der Band "Die drei Fragezeichen und die gefährliche Erbschaft" ist mir von den ganzen Büchern besonders im Gedächtnis geblieben, da Justus, Peter und Bob hier aufgrund einer geheimnisvollen, verschlüsselten Botschaft auf der Suche nach einem Schatz waren. 

Die Bücher und zahlreiche Audio-Kassetten sind auch heute noch in meinem Besitz und ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mich irgendwann einmal von ihnen trennen kann.