Dienstag, 24. Juni 2014

Feuer & Glas - Die Verschwörung

Auf der Suche nach ihrem geliebten Vater folgt Milla ihrem Freund Luca und den anderen nach Konstantinopel. Auch ihre Mutter Savinia ist dabei und voller Hoffnung, endlich wieder ihren Mann in die Arme schließen zu können.

Doch als sie ihn endlich aufgespürt haben, ist die Enttäuschung groß, denn er scheint nicht nur äußerlich verändert, sondern auch all seine Erinnerungen an sein gesamtes Leben sind ihm entschwunden. Milla setzt alles daran, sie ihm wieder zurückzugeben und scheut dabei keine Gefahr. Als die Dinge sich weiter zuspitzen, wird es eng und Milla muss alles auf eine Karte setzen.

Meine Meinung:

Ich habe mich sehr gefreut, endlich die Fortsetzung zu den Erlebnissen von Milla und Luca lesen zu dürfen. Nahtlos geht die Erzählung weiter, hoffnungsvoll auf den Spuren von Millas Vater, den sie nun endlich bald aufspüren möchte.

Ganz ihrem Temperament ensprechend lässt sich Milla dabei stets von ihren Gefühlen und Instinkten leiten. Dabei zeichnet sie sich immer wieder durch ihr besonderes Gespür aus, schießt aber auch so manches Mal über das Ziel hinaus und bringt dabei sich und andere in Gefahr.

Luca hingegen spiegelt in seinen Handlungen stets sein Element wider. Kühl und bedacht plant er jeden Schritt im voraus und muss des öfteren das Temperament seiner Freundin abkühlen, die mit seiner ruhigen Herangehensweise so gar nicht umgehen kann.

Einer meiner liebsten Charaktere war in diesem Band Enya. Das geheimnisvolle Mädchen, das man nie ein Wort sprechen hört, aber den Eindruck erweckt, ganz besondere Kräfte und ein riesengroßes Herz zu haben. Stets scheint sie zu spüren, was Milla bewegt und signalisiert ihr eine große Verbundenheit. Gerne hätte ich noch mehr über sie erfahren.

 
Toll fand ich auch, wieviel ich durch diesen Roman über die damalige Zeit gelernt habe, ebenso wie über die örtlich üblichen Sitten und Gebräuche. So ganz nebenbei streut die Autorin geschickt die Informationen, ohne, dass ich mich in irgendeiner Weise von ihr belehrt fühlen würde. Das Leben im Palast des Sultans wird hierbei sehr anschaulich verdeutlicht.

Fazit:

"Feuer & Glas - Die Verschwörung" ist etwas ruhiger als sein Vorgänger, weiß aber dennoch gut zu unterhalten. Es hat Spaß gemacht, das weitere Schicksal der zuvor liebgewonnenen Charaktere zu verfolgen und ich wäre auch einer Fortsetzung gegenüber nicht abgeneigt. Die schönen Beschreibungen der damaligen örtlichen Gegebenheiten runden das Lesererlebnis angenehm ab. 





gebundenes Buch mit 384 Seiten
Verlag: Heyne
Facebookauftritt des Verlags → HIER
erschienen: 21.04.2014
Alter: ab 14 Jahren
Preis: 16,99 Euro
ISBN: 
978-3-453-26739-8
mehr Infos, Leseprobe und Einkauf über Verlag möglich → HIER
Website der Autorin → HIER