Samstag, 29. Dezember 2012

MondSilberTraum

Endlich ist Emma wieder mit Calum zusammen. Zu ihrem Schutz bringt er sie zurück nach Avallach, wo sie jedoch schon bald von Elin und seiner Gruppe angegriffen werden. Durch seine Verbindung mit den mächtigen und gefährlichen Undinen ist er so stark geworden, dass die Barrieren zusammenbrechen und ganz Avallach anschließend überflutet wird, doch zum Glück konnten die meisten Schüler und Lehrer fliehen. Sie retten sich auf einen nahegelegenen Berg. Sämtliche Shellycoats erhalten von den Elfen Asyl und das Recht sich in Leylin, einem geschützen Ort, aufzuhalten. Das gilt auch für Emmas Familie, die sich nun ebenfalls in Gefahr befindet. Doch was sie auch tun, Elin scheint ihnen immer ein Schritt voraus zu sein. Als Emma den Grund hierfür erkennt, begibt sie sich gemeinsam mit Peter auf eine gefährliche Reise, deren Gelingen ausschlaggebend für die gesamte magische Welt ist. Werden die beiden ihr Ziel erreichen? Und wird es am Ende eine gemeinsame Zukunft für Emma und Calum geben?

"MondSilberTraum" ist der dritte und letzte Teil einer Reihe von Marah Woolf, die viele Leser begeistert. Ich habe mein Herz bereits beim Lesen des ersten Bandes an die Welt von Emma und Calum verloren und war auch hier wieder nach wenigen Seiten unmittelbar von der Geschichte gefesselt. Die Welt der Shellycoats und ihrer magischen Nachbarn ist liebevoll gezeichnet und gelungen in die reale Welt integriert. Während des Lesens hatte ich aufgrund der detaillierten Beschreibungen das Gefühl, mich mitten in Schottland zu befinden und die Begeisterung der Autorin hat in mir den Wunsch nach einer Reise dorthin geweckt.

Ich fand es sehr schön, dass alle liebgewonnen Charaktere auch Teil des dritten Bandes waren, da ich mich von Anfang an mit ihnen verbunden fühle. Im Rückblick der ganzen Reihe kann man hierbei sehr gut erkennen, welche Entwicklung Emma durchgemacht, die jetzt im Finale ihren ganzen Mut beweisen muss, um alles, was ihr wichtig ist, zu retten. Dabei gibt ihr ihre große Liebe zu Calum die nötige Kraft, bis zur Selbstaufgabe durchzuhalten.

Die Handlung im letzten Band ist actionreicher und noch spannender als in den Vorgängerbänden und mündet in einem fulminanten Finale. Dabei kommen auch die Gefühle nicht zu kurz und so habe ich mit Emma und Calum mitgefiebert und gelitten und dabei auch das ein oder andere Taschentuch gebraucht.

"MondSilberTraum" ist ein grandioser Abschluss der Reihe, die ich uneingeschränkt empfehlen kann. Die Shellycoats haben mich verzaubert und mir eine fantastische neue Welt gezeigt, die ich nicht mehr missen möchte. Ich freue mich schon auf die nächsten Projekte der Autorin.

In dieser Hinsicht möchte ich mich bei Marah noch einmal für das zur Verfügung gestellte Buch, die wundervolle Signatur und die Teilnahme an dieser Blogtour ganz herzlich bedanken. Ich hoffe, liebe Marah, Du wirst uns in Zukunft noch mit ganz vielen Büchern erfreuen. 






Taschenbuch mit 300 Seiten
Preis: 9,50 Euro
ISBN: 978-1481080088


Und nun kommt noch ein sehr spannender Beitrag von Marah Woolf: 
 
Voting zu Namensvorschlägen für meine nächste Fantasytriologie

Als ich anfing, die MondLichtSaga zu schreiben, stellte sich als eines der ersten Probleme die Namensfindung für meine beiden Hauptakteure heraus. Mir war klar, dass die Namen sehr sorgfältig ausgewählt werden mussten und in der Anfangszeit fielen mir immer wieder neue Namen ein, die ich dann in den Text einfügte, den Text las und überlegte, ob die Namen wohl passten. Lange Zeit passten sie nicht so richtig .
Ich wollte nicht zu moderne Namen aber auch nicht zu altmodische. Beide Namen sollten mir gefallen und ganz wichtig, die Namen sollten zusammen passen oder besser gesagt - zusammen klingen. Emma und Calum - ihr müsst doch zugegeben, dass klingt besser als Lisa und Max (ok, vielleicht ein blödes Beispiel).
Wichtig war auch, dass ihr als Leser sofort Gefallen an den Namen findet, die dann zusammen mit den Personenbeschreibungen ein Bild der Protagonisten in eurem Kopf entstehen lassen sollten. Namen rufen nämlich beim Leser sofort Eindrücke hervor, die auf bestimmte Eigenschaften schließen lassen. Peter klingt zum Beispiel richtig bodenständig, Amelie dagegen viel flippiger, Ethan klingt nach einer gestanden Persönlichkeit und Elisien eben nicht nach einer gewöhnlichen Frau.
Sind diese Eigenschaften sympathisch, schließt man also gleich die ganze Figur ins Herz. Das war besonders für mich als Autorin wichtig, da ich über die ursprünglich nicht so passenden Namen immer wieder gestolpert bin.
Wichtig ist es auch, keine zu exotischen Namen zu wählen. Ich habe zum Beispiel auch versucht, den fantastischen Gestalten meiner Saga zwar Fantasynamen zu geben, diese sollten aber eben nicht völlig fremd erscheinen. Ein zu fremder Name schafft automatisch Fremdheit. Die MondLichtSaga sollte aber so real wie möglich wirken um Euch das Eintauchen so leicht wie möglich zu machen.
Ich hoffe, dass mir das gelungen ist. Eure tollen zahlreichen Rezensionen und Kommentare sprechen jedenfalls dafür. Bevor das Jahr zu Ende geht möchte ich mich dafür noch einmal bei allen bedanken. Ich bin leider in den letzten Tagen nicht dazu gekommen, auf alle Rezis zu antworten, aber das hole ich im nächsten Jahr nach - VERSPROCHEN.
So nun aber zum eigentlichen Thema. Ich schreibe schon fleißig an meiner neuen Triologie. Es wird wieder eine Saga werden in der Realität und Fantasie verschwimmen wird, auch wenn hier voraussichtlich keine fremdartigen Gestalten auftauchen (aber wer weiß das schon, manchmal machen Bücher was sie wollen - geplant habe ich es jedenfalls nicht).
Meine beiden Hauptprotagonisten sollen wieder besonders schöne und passende Namen bekommen und hierfür seid nun ihr aufgerufen Eure Stimme abzugeben. Ich habe mir vier Namenspaare ausgedacht und hoffe, dass Ihr fleißig abstimmt. Ihr könnt mir aber auch gern andere Namensvorschläge schicken. Ich bin gespannt, welches Paar Euer Favorit sein wird.

Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins Neue Jahr
Eure Marah


Abstimmen über die vier Namenspaare könnt Ihr entweder hier auf meinem Blog, rechts oben im Seitengadget, oder auf meiner Seite auf Facebook. Ich würde mich freuen, wenn viele mitmachen würden, denn wann hat man schon einmal Gelegenheit eine Trilogie als Leser mitzugestalten?