Mittwoch, 23. Oktober 2013

Breathe - Flucht nach Sequoia

Sequoia ist das Ziel von Alina, Silas und ihren Freunden. Nach dem Kampf gegen das Ministerium und dem Abfackeln des mühsam gezüchteten Hains richten sich all ihre Wünsche auf den unbekannten Ort. Auch Bea, Quinn und die kleine Jazz versuchen sich dorthin durchzuschlagen, doch sie alle haben nicht damit gerechnet, dass es so schwer sein würde.

Am Ziel ihrer Träume müssen sie jedoch feststellen, dass hier vieles anders ist als erhofft und ehe sie wissen, wie ihnen geschieht, befinden sich Alina und ihre Freunde in erneuter Gefahr und müssen Entscheidungen treffen, mit denen sie niemals gerechnet hätten.

Meine Meinung:

Das Buch ist in vier Teile untergliedert und beginnt inhaltlich direkt am Ende des ersten Buchs. Schnell war ich wieder mittendrin in der spannenden Welt von Alina, Bea und Quinn. Erneut bedient sich die Autorin verschiedener Erzählstränge, die die Handlung sehr lebendig erscheinen lassen und einen direkten Draht zu den Protagonisten vermitteln. Ergänzt werden die verschiedenen Perspektiven durch Oscar, den wir hier neu und näher kennenlernen dürfen.

Die Flucht bestimmt das Denken und Handeln aller Charaktere und das größte Hindernis für alle ist und bleibt der Sauerstoff. Das Lebenselixier, dessen Besitz nicht nur lebensnotwendig ist, sondern in dieser Welt auch unendliche Macht verschafft.

Während ich das erste Drittel des Buches ein wenig zu ruhig empfunden habe, kommt im folgenden Teil wieder die gewohnte Spannung auf und die Ereignisse wechseln in das vom ersten Band gewohnte Tempo über. Ab hier geht es wieder Schlag auf Schlag und Sarah Crossan schafft es immer wieder mich mit der ein oder anderen Wendung zu überraschen.

Auf der Beziehungsebene hatte ich mir nach dem Abschluss von Teil eins jedoch etwas mehr Intensität erwartet, doch ist dies wahrscheinlich der häufigen Trennung der Charaktere geschuldet. Das Finale ist atemberaubend, hätte meiner Meinung nach aber gerne ein wenig ausführlicher sein können.

Fazit:

Mit "Breathe - Flucht nach Sequoia" konnte Sarah Crossan an den spannenden, ersten Teil der Dilogie gut anknüpfen. Zwar konnte er mich anfänglich nicht ganz so begeistern wie der erste Band, holte aber im weiteren Verlauf durch die schnelle und spannende Abfolge der Ereignisse ordentlich wieder auf. Schade, dass die Dystopie damit schon beendet ist.






gebundener Band mit 368 Seiten
Verlag: dtv
Facebookauftritt des Verlags → HIER
erscheint: November 2013
Alter: ab 14 Jahren
Preis: 16,95 Euro
ISBN: 978-3-423-76079-9
mehr Infos, Leseprobe und Einkauf über Verlag möglich → HIER
Website der Autorin → HIER

Vielen Dank an den dtv-Verlag für die Zusendung eines Rezensionsexemplars.

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Es ist zwar schon etwas spät, aber ein Kommentar ist es wert :)
    Ich habe gerade deinen schönen Blog entdeckt und bin verzaubert von den hübschen Sternen am Seitenrand *.*
    Deine Rezi ist sehr schön und das Buch steht auch bereits auf meiner WuLi :)
    Und ich habe mich gleich mal als deine Leserin Nr. 272 eingetragen :)

    Liebe Grüße, Nenya
    nenyas-book-wunderland.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nenya,
    herzlich Willkommen! Ich freue mich, dass Du auf meine Seite gefunden hast und ich kann Dir die obige Dystopie nur ans Herz legen. <3

    Dann werde ich mich neugierigerweise gleich einmal zu einem Gegenbesuch aufmachen. ;)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Kurz und kritisch - finde icih gut :-)

    AntwortenLöschen