Montag, 28. Oktober 2013

Dark Angels´ Winter - Die Erfüllung

Es ist Winter auf Whistling Wing und der Tag der finalen Konfrontation mit den dunklen Engeln rückt immer näher. Verzweifelt bemühen sich Dawna und Indie ihre Bestimmung zu entschlüsseln und die Pläne ihrer Großmutter zu verwirklichen. Doch schlagen sie damit tatsächlich den richtigen Weg ein?

Obwohl beide sehr hart trainieren ist ihnen durchaus klar, dass sie Verbündete benötigen, denn allein werden sie nicht in der Lage sein, ihr Schicksal zu erfüllen und das Böse davon abzuhalten, sich die Welt untertan zu machen. Doch wem können sie vertrauen?
 

Meine Meinung:

Ich war ganz begeistert, als ich endlich das Finale der "Dark Angels"-Reihe in den Händen hielt. 728 Seiten pures Lesevergnügen - zwei Bände in einem, denn "Dark Angels` Winter - Die Erfüllung" beinhaltet auch gleichzeitig den vierten und letzten Teil "Dark Angels´ Spring". Der Klappentext versprach ein dramatisches Finale und genau das habe ich auch bekommen.

Wie gewohnt erzählen die Autorinnen wieder abwechselnd aus der Sicht der zwei grundverschiedenen Schwestern Dawna und Indie. Erweitert wird dies hier durch vereinzelte, ergänzende Erzählstränge, die das Gesamtbild abrunden und das Geschehen noch von weiteren Seiten beleuchten.

Bereits im dritten Teil ist deutlich spürbar, dass sich Dawna und Indie einander immer mehr annähern. Ihre Verbundenheit wird immer stärker und sie ist es auch, die den beiden ihre besondere Kraft gibt. Dabei bleiben sie jedoch stets Individuen mit ihren jeweiligen besonderen Charaktereigenschaften, die ich an ihnen so liebe. Ihre Bestimmung verlangt den Mädchen nahezu alles ab und es fällt ihnen schwer, ihre privaten Wünsche zurückzustellen. Sie wissen nicht, wem sie tatsächlich trauen können, außer einander, und oftmals überrollen sie die Ereignisse geradezu. Aber die beiden lassen sich nicht unterkriegen, sondern stehen nach jedem Rückschlag immer wieder auf.

Habe ich bereits den zweiten Teil der Tetralogie als noch spannender und rasanter als den ersten empfunden, legen Teil drei und vier sogar noch etwas oben d´rauf. Ich war sofort wieder mittendrin in der Geschichte und habe mit den Schwestern mitgehofft, -gebangt und auch -gelacht. Endlich kommt langsam Licht ins Dunkel von Indies und Dawnas Bestimmung und nach und nach kristallisiert sich auch immer mehr heraus, wer auf ihrer Seite steht. Immer wieder überraschen mich die Autorinnen in der Geschichte mit einigen unerwarteten Wendungen und ich ließ mich von der Geschichte forttragen, ohne Rätselraten hinsichtlich des Endes, sondern einfach pures Lesevergnügen. Mit den letzten Zeilen ihres Romans haben mich die Autorinen dann ganz besonders erfreut, denn sie sind nicht nur ein perfekter Spiegel ihres wundervollen Erzählstils, sondern auch der Grund, weshalb ich das Buch trotz des versprochenen und auch eingetroffenen, dramatischen Endes mit einem dicken, fetten Grinsen schloss.

Fazit:

Die "Dark Angels"-Tetralogie hat mich mit ihrer außergewöhnlichen Idee und dem tollen Erzählstil vom Anfang bis zum Ende gefangen gehalten. Durchgehende Spannung und authentisch wirkende Charaktere haben mich konsequent gefesselt und verzaubert. Hier war einfach alles drin: Fantasy, Liebe, Action, eine Prise Witz und eine große Portion Thrill. Schade, dass die gemeinsame Zeit mit Dawna und Indie nun zu Ende ist. 




gebundenes Buch mit 728 Seiten
Verlag: Arena
Facebookauftritt des Verlags → HIER
erschienen: September 2013 
Preis: 19,99 Euro
ISBN: 978-3-401-06786-5
mehr Infos und Einkauf über Verlag möglich → HIER
eigene Seite der Reihe → HIER

Vielen Dank an den Arena Verlag für die Zusendung eines Rezensionsexemplars.

Kommentare:

  1. Hallo,

    genau das richtige Buch für lange, dunkle Wintertage!

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, denn ich habe es auch schon zu Hause.

      LG..Karin..

      Löschen