Sonntag, 27. Oktober 2013

Fantasy Tage im Literaturhotel: Lesung Kai Meyer

Gestern Abend durften wir im Rahmen der Fantasy Tage im Literaturhotel Franzosenhohl in Iserlohn in einem tollen Ambiente einer Lesung von Kai Meyer lauschen.

Vorab erfreute uns jedoch die Autorin Kathrin Lange mit einem unveröffentlichen Text von Heike Knauber. Da diese leider krankheitsbedingt absagen musste, hatte sich Kathrin Lange bereiterklärt, einen Auszug aus deren unveröffentlichtem Buch vorzutragen, der sehr vielversprechend klang und mich sehr neugierig auf das zu erwartende Werk gemacht hat.

Eingeleitet durch die Worte der Autorin Andrea Reichart, die im Hotel zuständig für Literatur und Schreibworkshops ist, begann dann Kai Meyer mit seiner längsten Lesung überhaupt, wie er meinte.
Er präsentierte uns Textstellen aus "Die Geisterseher", "Die Unsterbliche", "Die fließende Königin", "Arkadien brennt", "Asche und Phoenix" und zum Schluss aus "Das zweite Gesicht". Zu jedem seiner Werke hatte der sympathische Autor interessante Informationen für seine Zuhörer, deren Fragen er anschließend unermüdlich beantwortete.

Zum Schluss hatte dann noch jeder Gelegenheit, sich sein Bücherregal aufzufüllen, mit den Autoren zu quatschen oder sich seine dort gekauften oder mitgebrachten Bücher signieren zu lassen. Am liebsten hätte ich sämtliche Werke, die ich von Kai Meyer besitze, mit einem Trolley angekarrt, aber ich habe mich dann brav beherrscht und nur drei Bücher mitgenommen, die mit seiner Signatur jetzt etwas ganz Besonderes in meinem Regal sind. 
 
Es war ein wirklich toller Abend, den wir in Iserlohn erleben durften und ich hoffe, dass Kai Meyer nicht das letzte Mal dort gewesen ist. 
 
Vielen Dank für ein paar unvergessliche Stunden!