Montag, 28. Juli 2014

Helden des Olymp - Das Zeichen der Athene

Percy Jackson und sechs seiner Freunde, die sowohl aus dem Camp Half Blood, als auch aus dem Camp Jupiter stammen, müssen sich, einer alten Prophezeiung zufolge, zusammenraufen um in diesem Abenteuer gemeinsam die bevorstehende Zerstörung von Rom und das Ende der Welt zu verhindern.
Da bleiben aufregende Kämpfe natürlich nicht aus. Die Zeit ist knapp und die Gefahr lauert an jeder Ecke. Und als wäre das nicht schon genug, bekommt Annabeth auch noch einen ganz speziellen Auftrag von ihrer Mutter, der Göttin Athene.
 

Meine Meinung:
 
Ich bin immer wieder überrascht, wie leicht es Rick Riordan fällt, neue Ideen aus dem Hut zu zaubern um damit seine Leser zu begeistern. Nach der Percy Jackson-Reihe konnte ich nur schwer glauben, dass mich die Helden des Olymp-Reihe genauso begeistern könnte, aber genau das tut sie. Auch hier bei "Im Zeichen der Athene" konnte mich der Autor vom Anfang bis zum Ende fesseln und die Erzählung ist einfach nur so dahingeflogen.

Beginnend mit dem Wiedersehen von Percy und Annabeth fühlte es sich gleich wieder an, als sei ich mit bei ihnen dabei. Das Gelesene wurde für mich lebendig und zwar auf so einzigartige Weise, wie es nur Rick Riordan vermag. Wie kein anderer versteht er es, Spannung in seinen Geschichten aufzubauen. Dabei spart er auch nicht an humoristischen Einlagen und seine Charaktere sind stets sympathisch und lesereinnehmend.

Ganz selbstverständlich - und ohne, dass man es eigentlich merkt - vermittelt Rick Riordan zudem hier wieder historisches Wissen, das in dieser spannenden Verpackung inhaliert wird, ohne, dass man davon überhaupt etwas mitbekommt.

Und da ich auch ein Fan der Kane-Chroniken bin, habe ich mich natürlich ganz besonders über die Bonusgeschichte gefreut, in der Percy Jackson und Carter Kane aufeinandertreffen. Ich bin gespannt, ob der Autor aus dieser Begegnung in Zukunft noch mehr machen wird.

Fazit:
 
"Helden des Olymp - Das Zeichen der Athene" war genau wie sein Vorgänger wieder eine sehr spannende und unterhaltsame Lektüre. Rick Riordan hat es wieder einmal geschafft, eine gelungene Mischung aus griechisch-römischer Mythologie, Abenteuer und Witz zu schaffen, die mich durchweg gefesselt hat. Es hat mir viel Spaß gemacht, die Halbgötter wieder auf ihre Abenteuer zu begleiten und die am Ende offenen Fragen lassen mich bereits ungeduldig auf den nächsten Band warten. 





gebundenes Buch mit 640 Seiten
Verlag: Carlsen
Facebookauftritt des Verlags → HIER
Alter: ab 12 Jahren
erschienen: Oktober 2013
Preis: 17,90 Euro
ISBN:
978-3-551-55603-5
mehr Infos, Leseprobe und Einkauf über Verlag möglich → HIER
Website des Autors → HIER