Montag, 25. Februar 2013

Selection

America Singer lebt mit ihrer Familie in den Vereinigten Staaten der Zukunft, die nach diversen Kriegen den Namen Illeá tragen. Das Land wird regiert von einer Königsfamilie und die Gesellschaft unterteilt sich in ein Kastensystem. Americas Familie gehört der Kaste fünf an und verdient sich ihren Lebensunterhalt durch Musik und ihre künstlerische Begabung. Meistens haben sie gerade eben genug zum Leben, aber richtig satt wird bei ihnen keiner. Seit ungefähr zwei Jahren trifft sich America heimlich mit ihrem Freund Aspen, der der dienenden Kaste sechs angehört. Egal wieviel er auch arbeitet, aufgrund seines geringen Lohns wird es niemals für ein zufriedenes Leben reichen. Seiner Familie geht es noch viel schlechter als der von America.

Üblicherweise heiraten Mädchen wenn möglich in eine höhere Kaste ein und ihre Verbindung steht damit unter keinem guten Stern. Doch America ist das egal, denn sie liebt ihren Aspen aufrichtig. Doch der hat schwer an der Bürde, nicht gut genug für America sorgen zu können, zu tragen und, als alle heiratsfähigen Mädchen eine Einladung zum Casting für die Auswahl zur zukünftigen Braut des Thronfolgers Prinz Maxon erhalten, bittet er sie, hieran teilzunehmen. Gegen ihren Willen lässt sich America darauf ein, doch kurz bevor die Mädchen der Endrunde bekanntgegeben werden, verlässt Aspen sie plötzlich. Ihrer Familie zuliebe begibt sie sich gemeinsam mit den restlichen vierunddreißig Kandidatinnen auf zum Schloss, wo sie alle unter den Augen der Öffentlichkeit um die Gunst von Prinz Maxim konkurrieren. Doch der unliebsame Prinz erweist sich dabei als gar nicht so übel und Americas Gefühlsleben gerät nun völlig durcheinander.

Meine Meinung:

Der im Sauerländer Verlag erschienene Roman "Selection" von Kiera Cass ist der Auftakt einer dystopischen Reihe, die mich sofort gefangengenommen hat. Die Geschichte wird aus der Sicht von America in der Ich-Form geschildert und lässt den Leser an ihrem Handeln und ihren Gedanken teilhaben. Sie war mir gleich zu Beginn sympathisch und ich habe mit ihr mitgefiebert und -gebangt.

Anders als in anderen Dystopien liegt der Schwerpunkt zumindest in diesem Band nicht bei den dystopischen Aspekten. Auch werden diese nicht bis ins grausamste Detail geschildert, sondern das Kastensystem ist trotz seiner Ungerechtigkeit einfach ein selbstverständlicher Teil des Lebens. Zwar gibt es immer wieder größere und kleinere Angriffe auf die Königsfamilie, deren Intention neben der Rebellion gegen das herrschende System noch völlig im Unklaren liegt, aber hier liegt der Schwerpunkt eindeutig bei dem Contest der Heiratskandidatinnen und den Gefühlen der Protagonistin. Das hat mir gut gefallen, denn dieses Buch hat mich dadurch nicht deprimiert, sondern mit einem Lächeln im Gesicht verlassen, das bereits während des Lesens immer wieder unwillkürlich mein Gesicht zierte.

America ist ein außergewöhnliches Mädchen in vielerlei Hinsicht. Sie ist wunderschön, musikalisch ausgesprochen begabt und sie hat ein sehr gutes Herz. Sie kümmert sich um ihre Familie und für den Mann, den sie liebt, ist sie bereit, lebenslange Entbehrungen und Hunger auf sich zu nehmen. Als sie ganz auf sich allein gestellt ist, beweist sie stets sehr viel Mut und eine Natürlichkeit, der sie immer treu bleibt.

Fazit:

"Selection" hat mich verzaubert und hat für mich ganz klaren Suchtfaktor. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, so sehr habe ich es genossen. Viel zu schnell war ich dann leider auch am Ende und fiebere nun dem zweiten Teil der Reihe entgegen. Dabei bin ich nicht nur gespannt, wie das Leben für America weitergeht, sondern hoffe auch Näheres über die Absichten der einzelnen Rebellen zu erfahren, die bislang eher im Hintergrund blieben.
 




gebundenes Buch mit 368 Seiten
Alter: ab 13 Jahren
ISBN: 978-3-411-81125-0
Preis: 16,99 Euro

Kommentare:

  1. Ahhh..ich habe es auch geliiebt!!! Ich fand America auch von Anfang an seeehr sympathisch und ich fiebere auch dem nächsten Teil entgegen. Ich kann mich gar nicht entscheiden wen ich lieber mag Aspen oder Maxon ((:

    Liebe Grüße Franzi

    AntwortenLöschen
  2. hallo :) ich habe Selection auch die volle Punktzahl vergeben - ich liebe dieses Buch !!!
    und ich bin by the way auch total Team Maxon :D
    Lg Nikki

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)
    Lese das Buch gerade und finde es ganz gut, ob es die volle Punktzahl bekommt, weiß ich aber noch nicht...schöne Rezi ;)

    lg

    AntwortenLöschen
  4. Ah, das Buch will ich unbedingt bald lesen - steht ganz oben auf der Wunschliste :D Und deine Meinung klingt auch absolut vielversprechend ;) Freue mich schon so auf das Buch -.-
    LG Filo

    AntwortenLöschen