Sonntag, 5. Januar 2014

Seelenzauber: Die Wahrheit

Nilah und Liran sind immer noch auf der Flucht vor Sunabru und auch vor dem geheimnisvollen Orden. Doch bevor die beiden ihrem Weg weiterfolgen können, muss Nilah zunächst einen Kampf in ihrem Inneren ausfechten - tief in ihre Seele.

Ihre Reise führt die beiden weiter über die Bretagne zurück nach Irland, denn hier hat alles seinen Ursprung genommen und hier wird sich auch das Schicksal der Welt entscheiden. Werden Nilah und Liran stark genug sein, um es mit Sunabru und dem Orden aufnehmen zu können?

Meine Meinung:

Lange habe ich auf die Fortsetzung von "Gezeitenzauber" gewartet und ich habe mich unheimlich gefreut, als ich dann endlich in "Seelenzauber" eintauchen durfte.

Ich liebe Erik Kellens Schreibstil. Er schafft es stets, mich mit seinen Worten zu verzaubern und ich bin immer wieder begeistert, wie es ihm gelingt, etwas, für das ich nie die richtigen Worte finden würde, so zu beschreiben, dass es passt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Man fühlt, wieviel Herzblut in seinen Büchern steckt, und das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, weshalb es ihm so gut gelingt, die beschriebenen Gefühle direkt zu seinen Lesern zu transportieren.

Inhaltlich gesehen hatte ich mit dem zweiten Teil anfänglich meine Schwierigkeiten. Es fiel mir ein wenig schwer, der etwas surrealen Handlung zu folgen. Vielleicht lag das einfach an meinen Erwartungen, die ich an das Buch hatte, denn ich hatte nicht damit gerechnet, dass der tiefgründige Urban Fantasy-Roman, als den ich den ersten Teil in Erinnerung hatte, hier zum Teil auf eine neue, spirituellere Ebene geführt worden ist.


Nachdem ich mich jedoch darauf eingelassen habe, habe ich den Worten wieder gebannt folgen können. Doch darf man als Leser nicht erwarten, dass die Charaktere hier noch dieselben sind wie zuvor. Zuviel ist mittlerweile geschehen, das seine Spuren hinterlassen hat und gerade auch bei Nilah einen inneren Kampf ausgelöst hat, den sie zunächst überwinden muss, um ihrem eigentlichen Schicksal folgen zu können. Hierfür legt sie letztendlich eine Stärke an den Tag, für die ich sie bewundert habe und, die ich mir gerne mal im Bedarfsfall ausleihen würde. Bei ihrer Auseinandersetzung mit ihrem Innersten begegnet sie den literarischen Helden ihrer Kindheit, die allesamt sehr schön beschrieben waren. Doch von all den Nebencharakteren blieb für mich der kleine Tok mein besonderer Liebling, denn er zeigt für mich hier wahre Größe.  

Die Botschaft hinter dieser Geschichte ist beeindruckend und wird hier sehr anspruchsvoll vermittelt. Das Ende fand ich sehr überraschend und es zeigt ganz klar auf, dass es neben schwarz und weiß noch unendlich viele Grauschattierungen gibt. Niemand ist nur gut oder böse, jeder ist das Produkt seiner Umwelt und seiner Entscheidungen und für alles gibt es einen Grund im Leben. "Seelenzauber" ist eines jener Bücher, die einem immer wieder Mut machen und Kraft geben, wenn man an der Realität verzweifeln möchte.
 
Fazit:

In "Seelenzauber" wird es auf jeden Fall tiefgründiger, philosophischer und auch teilweise surrealer als man es vom ersten Band "Gezeitenzauber" gewohnt ist. Der inhaltliche Wechsel kommt eventuell zunächst überraschend und ist bestimmt nicht jedermanns Sache, doch wer sich darauf einlassen kann, wird mit diesem Buch auf einen wahren Leseschatz treffen. Mich hält es gedanklich selbst nach Leseende noch fest und ich hoffe sehr, dass Erik Kellen auch noch einen dritten, abschließenden Teil für seine Leser schreiben wird.






ebook mit 422 Seiten
erschienen: 21.11.2013
Preis: 2,99 Euro
ISBN (als Taschenbuch):
978-1494243265
mehr Infos und Leseprobe → HIER
Website des Autors → HIER

Vielen Dank an Erik Kellen für die Zusendung eines ebooks.