Montag, 12. August 2013

Auslosung Blogtour "Dark Angels´ Winter" und Vorabtextauszug des Romans

Bestimmt seid Ihr schon sehr neugierig, wer der oder die glückliche GewinnerIn des signierten Exemplares von "Dark Angels´ Winter" ist, richtig?

Bevor ich zur Auslosung komme, möchte ich mich bei allen, die mitgemacht haben erst einmal ganz herzlich bedanken. Alle eingeschickten Lösungen waren richtig und haben sich somit für die eigentliche Auslosung qualifiziert.

Vorweg möchte ich Euch aber noch den Vorabtextauszug präsentieren, der zu dem von mir geposteten Foto gehört und, den mir der Arena Verlag freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Vorab-Textauszug Nr. III aus „Dark Angels’ Winter“ von Kristy und Tabita Lee Spencer, 
ET: September 2013 bei Arena

„Magnificat anima mea dominum“, flüstere ich. Die Luft zwischen uns gefriert. Der Hauch meiner Worte hängt gefroren vor meinem Mund, wie Eiskristalle stehen sie zwischen uns.
Ich kenne diese Worte, weiß, was sie bedeuten. Hoch preiset meine Seele den Herrn. Wieso ich sie auf lateinisch sage, weiß ich nicht. Sie kommen aus mir heraus, als hätten sie hier die ganze Zeit darauf gewartet, ausgesprochen zu werden. Als wären es die einzigen Worte, die ich Rag entgegenschleudern will. „Magnificat anima mea dominum!“ Ich breite meine Arme aus und hebe meinen Blick zum Himmel. Die Worte kommen jetzt klar und laut aus meiner Kehle und ich weiß, dass dies nichts ist, was Rag einschüchtert oder von irgendetwas abhält. Nein, ich weiß sogar, dass ich seinen Hass damit noch mehr entfache. Denn der Herr, von dem ich spreche, den ich preise, ist nicht der Herr, dem er dient. Als ich meinen Blick auf ihn richte, ist mir klar, dass er mich nur noch töten will.
Töten, weil ich diese Worte ausgesprochen habe. Wenn es bis zu dem Moment nichts Persönliches zwischen uns war, jetzt ist es das.
„Nimm das zurück“, sagt er mit einem so drohenden Unterton, dass mein Herzschlag explodiert.
„Rag“, sagt Pius und packt ihn am Arm. „Du weißt, was sie uns aufgetragen hat.“
Rag schüttelt seine Hand ab, aber er bleibt stehen, seine eisblauen Augen wollen mir seinen Willen aufdrängen. Ich weiß, was er weiß: Ich bin schwächer als er. Dawna und ich können ihm nichts entgegensetzen. Aber ich weiß, dass ich keines meiner Worte zurücknehmen kann, nicht zurücknehmen darf, und dass ich ihm nicht die Hand reichen darf, um keinen Preis der Welt. Auch nicht, wenn ich jetzt sterben muss.
Unser Schweigen heizt sich auf, schließt alles andere aus.
Er und ich.
Ich und er.
„Nimm diese Worte zurück“, flüstert er mit seiner heiseren unheimlichen Stimme. Wir starren uns weiter an.
„Ich nehme gar nichts zurück“, flüstere ich. Er scheint plötzlich größer zu werden. Seine Schultern breiter und seine Fäuste größer.
„Nec laudibus nec timore“, kommt es aus meinem Mund und ich beginne zu lächeln.
Mich kriegt keiner mehr klein. Keiner. Mich erfüllt eine Verbundenheit mit Granny, wie ich sie noch nie gespürt habe. Eine Verbundenheit mit dem, was ich zu tun habe, mit dem, was meine Mission ist. Mit dem, was ich tun werde. Und ich weiß, dass ich mich von niemandem davon abbringen lassen werde. Nicht jetzt. Nicht morgen. Nie wieder. „Nec laudibus nec timore“, wiederhole ich jetzt laut, und ich weiß, dass er es genauso versteht wie ich, obwohl ich meine, es zum ersten Mal zu hören.
Aber ich höre es nicht zum ersten Mal. Denn ich sehe einen grauen Stein vor mir, rund, von Flechten und Moos überwuchert, und es stehen genau diese Worte darauf. Sie sind eingehauen in diesen uralten Stein, umrunden ihn, sodass sich die Buchstaben wieder treffen. Und darüber steht in noch größeren Lettern: Magnificat anima mea dominum. Ich kenne ihn, weil ich Ernestine Spencers Enkelin bin. Und die Ururenkelin von Victoria Spencer.

Aaaah, da möchte ich am liebsten gleich weiterlesen.... Zum Glück ist es bis September ja nicht mehr lang. :-)

Jetzt will ich aber niemanden mehr länger auf die Folter spannen und präsentiere hier den Gewinner einer signierten Ausgabe von "Dark Angels´ Winter", den ich mit einem Zufallsgenerator ermittelt habe.

Und der Gewinner ist....tada:



Herzlichen Glückwunsch Spatzi79!

Bitte schicke mir Deine Adresse an fantasticbooks@t-online.de. Ich leite sie dann an den Verlag weiter und nach der Veröffentlichung des Romans erhälst Du dann von dort Deine signierte Ausgabe.

Kommentare:

  1. Irgendwie ist das Gewinnspiel an mir vorbeigerauscht, schade, da hätte ich gerne mein Glück versucht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tut mir leid, aber die Blogtour geht noch weiter und macht diese Woche hier Station: http://manjasbuchregal.blogspot.de/2013/08/dark-angels-winter-blogtour-scene-meets.html#more

      Löschen
  2. Noch schnell ein verspäteten Glückwunsch an Spatzi79 :-)

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen