Dienstag, 13. August 2013

Gefährliche Gefühle - Zu schön zum Sterben

Noch aufgewühlt von den letzten Ereignissen kann Natascha Sander sich leider keine Auszeit gönnen, denn ihr Bruder Bastian schwebt in großer Gefahr. Dummerweise ist er da in etwas Übles hineingerutscht, so dass er sich im Moment verstecken muss. Er bittet seine Schwester, ihm zu helfen, die dadurch in eine viel zu große Sache gerät, die ihr schnell über den Kopf wächst.

Zudem muss sie sich wieder einmal mit der Oberzicke Silvy herumschlagen, die auf gute Samariterin macht und gleichzeitig versucht, Natascha erneut ordentlich vorzuführen. Doch die gibt sich nicht kampflos geschlagen. Gleichzeitig taucht auch noch Enzos Ex-Freundin aus der Versenkung auf und appelliert an seinen Beschützerinstinkt. Ganz auf sich alleingestellt versucht Natascha die Probleme zu lösen und gerät dabei in große Gefahr.

Meine Meinung:

Ich liebe Natascha Sander und konnte gar nicht das Erscheinen des neuen Romans erwarten, der genau an der Stelle anknüpft, wo der erste endete. Das pfiffige Mädchen mit der losen Zunge und dem Herzen auf dem rechten Fleck hat in diesem Band ordentlich zu kämpfen. Da sie durch unglückliche Umstände auf die Hilfe der männlichen Fraktion verzichten muss, heisst es fortan, sich allein durchzuwurschteln.

Dabei macht sie einige neue Bekanntschaften, von denen mir vor allem das Mädchen Rebecca besonders gut gefallen hat. Diese hat einen schweren Schicksalsschlag erlitten und versucht diesen mit extrem aggressiven Verhalten zu kompensieren. Auf verbaler Ebene ist sie eine durchaus ernstzunehmende Konkurrenz für Natascha und ich war wirklich überrascht über Rebeccas Erfindungsgeist.

Neben Nataschas außergewöhnlicher Schlagfertigkeit, die mich so manches Mal zum Lachen gebracht hat, findet man auch andere, unterschwellige Töne in dem Roman, denn die toughe Heldin ist nicht nur jederzeit bereit, Fälle zu lösen und Geheimnisse zu lüften, sondern setzt sich auch gerne für diejenigen ein, die ihrer Auffassung nach der Hilfe bedürfen. 

Fazit:

"Gefährliche Gefühle - Zu schön zum Sterben" von Hanna Dietz ist der zweite Teil einer Serie, der mich erstklassig unterhalten hat. Mit ordentlich viel Spannung und Witz bringt Natascha Sander auch in diesem Fall Licht ins Dunkel und bleibt sich auf ganzer Linie treu. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und freue mich schon jetzt auf den nächsten Band.






Klappenbroschur mit 376 Seiten
Verlag: Arena
Facebookauftritt des Verlags → HIER
erschienen: Juli 2013
Alter. ab 12 Jahren
Preis: 12,99 Euro
ISBN: 978-3-401-06830-5
mehr Infos → HIER
Nataschas Facebookseite → HIER


Vielen Dank an den Arena Verlag für die Zusendung eines Rezensionsexemplars.