Dienstag, 10. September 2013

Fluch der Engel

Philippe ist in Gefahr! Nachdem Lynn ihre Bewährungsprobe als Racheengelnovizin in Venedig bestanden hat, entführt der dunkle Wächterengel Sanctifer Lynns besten Freund, um sie auf diese Weise an die Erfüllung ihres einstmals geschlossenen Pakts zu erinnern.

Nachdem Lynn klar ist, dass Sanctifer niemals aufgeben wird, einigen sie sich darauf, dass sie ihr versprochenes Jahr nach bestandener Abiturprüfung bei ihm ableisten wird. Aus Sorge, dass Christopher die Schuld für sie begleichen könnte und sich dabei vollends in seiner dunklen Seite verlieren würde, verheimlicht sie ihm die Abmachung und weiht stattdessen ihren Tutor Aron ein. Mit dessen Hilfe versucht sie nicht nur, sich so gut wie möglich auf die Zeit bei Sanctifer vorzubereiten, sondern auch, Christopher auf die einzige Art davon abzuhalten, ihr zu helfen, indem sie ihn zurückweist. Wird ihre Liebe dieser Prüfung standhalten?

Meine Meinung:

"Fluch der Engel" ist der dritte und letzte Teil einer Jugendfantasy-Reihe von Jessica und Diana Itterheim, das wieder einmal mit einem wunderschönen Cover ausgestattet ist und sich sehr harmonisch neben seine beiden Vorgänger ins Regal fügt.

Nachdem sich Lynn im zweiten Teil eindeutig weiterentwickelt hat, stockt dieser Eindruck anfangs wieder, da sie erneut in ihre extremen Stimmungsschwankungen fällt und viel zu oft bei einem unbefriedigenden Gesprächsverlauf für sie, ihr Heil in einer wutentbrannten Flucht sucht. Angesichts der laufenden Ereignisse kann ich ihr Unverständnis und ihre Gereiztheit zwar durchaus verstehen, doch ich nahm an, inzwischen einer deutlich erwachseneren Lynn zu begegnen.

Doch im Laufe der Geschichte wandelt sich das Bild wieder und Lynn besinnt sich auf die Dinge, die sie erreicht hat und, die sie inzwischen zu leisten vermag. Um die Menschen, die sie liebt, zu schützen, überwindet sie sich selbst und macht dabei erstaunliche Entdeckungen.

Gut gefallen hat mir, dass man in diesem Roman mehr Einblick in die Welt von Sanctifer und auch Raffael erhält. Nach den zahlreichen Andeutungen in den ersten beiden Bänden, war ich bereits sehr neugierig darauf, ebenso wie auf die Intentionen der beiden. Hier überraschten mich die Autorinnen mit einigen interessanten Wendungen und puschten dabei ordentlich meinen Spannungspegel.

Fazit:

Mit "Fluch der Engel" konnten Jessica und Diana Itterheim mich erneut überzeugen. Der kurzweilige Abschluss der Reihe hat mich mit seinem spannenden Finale in Atem gehalten und mit dem Gefühl, dass alle Handlungsstränge einem stimmigen Ende zugeführt wurden, zurückgelassen. 







Taschenbuch mit 432 Seiten
Verlag: Aufbau atb
Facebookauftritt des Verlags → HIER
erschienen: 19.08.2013
Preis: 12,99 Euro
ISBN: 978-3-7466-2962-9
mehr Infos und Einkauf über Verlag möglich → HIER
Website der Autorinnen → HIER

Vielen Dank an den Aufbau Verlag für die Zusendung eines Rezensionsexemplars.