Sonntag, 9. Juni 2013

Abendruh

Drei Jugendliche verlieren innerhalb kürzester Zeit ihre Pflegefamilien. Für alle ist es bereits das zweite Mal, dass sie das überlebende Opfer einer Familientragödie sind. Die Zusammenhänge sind unklar, scheint es doch keine Gemeinsamkeiten zwischen den Kindern zu geben.

In Abendruh, einem besonderen Internat, tief in den Wäldern Maines, sollen sie wieder zur Ruhe kommen und den Weg zurück in den Alltag finden. Die Schule ist nicht nur die erste Anlaufstelle im ganzen Land für traumatisierte Kinder, sie ist auch von der Umwelt abgeschnitten und verfügt über hohe Sicherheitsvorkehrungen.

Auch Dr. Maura Isles ist hier, um Zeit mit Julian zu verbringen, der sich seit geraumer Weile auch hier aufhält. In dieser Zeit kommt es immer wieder zu merkwürdigen Vorfällen. Und während ihre Freundin Jane Rizzoli noch verzweifelt versucht, die Hintergründe aufzudecken, spitzt sich die Lage auf Abendruh immer mehr zu.

Meine Meinung:

Nur wenige Krimis oder Thriller können mich in letzter Zeit zum Lesen verführen. Die Reihe von Tess Gerritsen gehört definitiv dazu. Der angenehme Schreibstil der Autorin macht es den Lesern leicht, dem Geschehen zu folgen. Ganz langsam baut sie dabei die Spannung auf, die im Finale dann ihren Höhepunkt findet.

"Abendruh" punktet ebenso wie seine Vorgänger aber nicht nur mit der gut aufgebauten Handlung, sondern natürlich auch mit seinen schön gezeichneten Charakteren. Während in diesem Band das persönliche Umfeld von Jane Rizzoli eher im Hintergrund bleibt, konzentriert sich die Autorin mehr auf Maura Isles.

Da sich diese direkt im Zentrum des Geschehens befindet, verbleiben die Ermittlungen vor Ort logischerweise bei ihrer Person. Ihr Besuch bei Julian, für den sie fast mütterliche Gefühle hegt, wird immer wieder durch erklärende Angaben zum Vorgängerband gestützt, die es auch einem Quereinsteiger erlauben, der Handlung ohne Verluste wichtiger Informationen zu folgen. Aufgrund der vorangegangenen Vorkommnisse zweifelt Maura an ihrem aktuellen Lebensweg und denkt über gravierende Veränderungen nach. Einzig ihre Freundschaft zu Jane und der erneute Kontakt zu Anthony Sansone lassen sie diesbezüglich noch zögern.

Fazit:

Wieder einmal ist es Tess Gerritsen gelungen, mich mit einem ihrer Romane aus der Rizzoli & Isles-Reihe zu fesseln. "Abendruh" ist nicht nur gewohnt spannend, sondern hat mich mit einem Ende überrascht, das ich in dieser Form nicht erwartet hätte. Dies und die tollen Charaktere, die genau mit der richtigen Dosis Privatleben aufwarten, sind genau die Elemente, die ich von einem guten Thriller erwarte. 





gebundenes Buch mit 416 Seiten
Verlag: Limes
Facebookauftritt des Verlags → HIER
erschienen: 26.04.2013
Preis: 19,99 Euro
ISBN:
978-3-8090-2578-8
mehr Infos, Leseprobe und Einkauf über Verlag möglich → HIER
deutsche Website der Autorin → HIER
internationale Website der Autorin → HIER